Automatische Besuchermessung und Personenbegrenzung, zum Schutz ihrer Kunden und ihrer Mitarbeiter.

Kontaktlose Regelung für Besucherströme

Zur Einhaltung der vorgegebenen Auflagen

Der flowCounter zählt alle Personen, die durch den Ein- und Ausgang gehen. So wird sichergestellt, dass die Maximalanzahl an Besuchern nicht überschritten wird. Sobald die Kapazitätsgrenze erreicht ist, signalisiert das System einen Einlass-Stop und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Eindämmung und Verbreitung von Corona.

Digitale Besucherampel im Eingang eines Ladenlokals

Nicht nur zählen

Informieren. Werben. Wartezeit verkürzen.

Neben dem Zählen und dem Verwalten der Einlassmenge kann das System zusätzlich dazu genutzt werden, die Kundschaft mit nützlichen Informationen zu versorgen. Die Einspielung von Videos, aktuellen Angeboten und Hygiene-Tipps verkürzt dabei gleichzeitig die Wartezeit vor der Tür.

Mit der Anbindung an die viewneo Cloud lassen sich die Inhalte und Playlists frei gestalten, bis hin zu einer Aufteilung des Bildschirms im Hoch- oder Querformat.

Zweigeteilter Bildschirm mit Besucherampel und Werbung

Aufstellen. App starten. Fertig.

Eine an erhöhter Position angebrachte Kamera erfasst den Ein- und Ausgangsbereich. Der flowCounter wertet das Videosignal aus und zählt, wie viele Personen die Räumlichkeiten betreten oder verlassen. Dadurch wird die Anzahl der aktuellen Besucher laufend berechnet. Das System verwendet Computer Vision Technologie für eine sehr genaue Zählgenauigkeit, auch wenn es an den Ein- oder Ausgängen gerade hoch hergeht.

Wird die im Vorfeld definierte Einlassmenge überschritten, ändert sich die Anzeige auf dem Display und ein Stoppsignal weist darauf hin, dass der Zutritt aktuell nicht gestattet ist. Sobald eine Person durch den Ausgang geht, springt die Anzeige wieder auf Grün und die wartende Person darf eintreten.

viewneo flowCounter Standsystem mit Tablet vor Ladeneingang

Einfach und intuitiv

Einrichtung und Steuerung per App

Der flowCounter kann per App mit dem Smartphone einrichtet werden. So kann man die aktuelle Anzahl der Besucher bequem ablesen und die zulässige Obergrenze direkt am Handy festlegen.

Manchmal ist es erforderlich, dass man schnell auf aktuelle Ereignisse reagiert. Dafür kann die Ampel von Hand auf rot oder grün gestellt werden. Der flowCounter zählt trotzdem im Hintergrund weiter. Wechselt man zurück auf Automatik, regelt der flowCounter den Besucherstrom wieder selbstständig.

Handy mit geöffneter App zum steuern der Einlasskontrolle

Die Vorteile im Überblick

Sicher durch die Corona-Krise

Kontaktlose Besucherbegrenzung

Zuverlässiges Zählen und Begrenzen

Einfache Montage und Handhabung

Datenschutzkonform und sicher

Verantwortungsbewusst handeln

Beliebig erweiterbar

Eigene Grafiken, Videos oder fertige Ampel-Templates nutzen

Zeitgleiche Darstellung unterschiedlicher Inhalte (Bildschirmteilung) möglich

Kamera- & Display-System nach Corona weiter einsetzbar

Die digitale Besucherampel

Einfach unkompliziert

Das viewneo flowCounter System zählt die Besucher und nutzt optische Signale, um den Zutritt in den Laden zu steuern. Zur Darstellung können die fertigen Ampel-Templates oder eigene Bilder genutzt werden.

Ein kombinierter Ein-/Ausgang lässt sich bereits mit einem Komplettsystem automatisch und ohne zusätzliches Personal verwalten:

  • 1 x Kamera-System
  • 1 x Tablet- oder 1 x Display-Standsystem
Metallständer mit Tablet und Metallständer mit Bildschirm im Hochformat

Diese Komponenten benötige ich für ...


Ein-/Ausgang kombiniert

1 Ein- & 1 Ausgang

2 Eingänge & 1 Ausgang

mehrere Ein- & Ausgänge
Kamera-System123Anzahl Eingänge + Ausgang
Tablet-/ Display-Standsystem112Anzahl Eingänge

Zusätzlich zu der Hardware werden Strom, Internet (WIFI/ Ethernet) und ein viewneo Account mit einer Lizenz pro Tablet benötigt.

Um das System individuell an die räumlichen Gegebenheiten anzupassen, sind neben dem Komplett-System auch das Kamera-System und das Display-Standsystem einzeln erhältlich.

Optische Erfassung per Computer Vision

Der flowCounter im Vergleich zu anderen Systemen

flowCounter mit Computer VisionZählsystem mit LIDAR SensorenZählsystem mit Time-Of-Flight Technologie
Multi Entries✅ ❌ⓘ✅ ❌ⓘ
Multi Exits✅ ❌ⓘ✅ ❌ⓘ



Einzeln eintreten



Gleichzeitig eintreten



Gleichzeitig ein- und austreten



Nur Menschen zählen


✅ ❌ⓘ

✅ ❌ⓘ
Kinderwagen



Menschenmasse



Erfassung im Dunklen

ⓘ Je nach System

Zur weiteren Nutzung

Nach der COVID-19 Problematik

Auch nach dem Einsatz als Zählsystem kann die Installation weiter eingesetzt werden. Das Kamera-System erfasst Alter und Geschlecht der Kunden und ermöglicht eine zielgerichtete Ausspielung von Inhalten. Betritt eine Frau die Ladenfläche, zeigt der Bildschirm die neue Damen-Kollektion, während ein männlicher Kunde über die neuen Tremds für den Herrn informiert wird.

Zudem werden die Informationen in einem Dashboard abgebildet und geben wichtige Insights für datengestützte Entscheidungen.

Dashboard mit Datenauswertung

Häufig gestellte Fragen

Das Tablet Standsystem hat eine Höhe von 125 cm. Das Bildschirm Standsystem hat eine Höhe von 150 cm.

1 Kamerasystem (inkl. Deckenhalterung), 1 Display-Standsystem (inkl. 43" Philips Bildschirm & 4K Signagebox) kostet 2.700 Euro *Inkl. Softwareupdates und Support. Zuzüglich einer Nutzungsgebühr von 15 Euro pro Monat je Player für das cloudbasierte Digital Signage System viewneo. Zuzüglich Versand.

1 Kamerasystem (inkl. Deckenhalterung) + 1 Tablet-Standsystem (inkl. 10.1" Tablet) kostet 2200 € *Inkl. Softwareupdates und Support. Zuzüglich einer Nutzungsgebühr von 15 Euro pro Monat je Player für das cloudbasierte Digital Signage System viewneo. Zuzüglich Versand.

Ja. Das Kamera System bestehend aus der Kamera und dem viewneo KI-Modul ist separat erhältlich.

Ja, betreten oder verlassen zwei oder mehrere Leute gleichzeitig den Ein- oder Ausgang werden diese gleichzeitig erfasst.

Alle viewneo Komponente starten automatisch sobald Strom wieder vorhanden ist.

  • Zunächst einmal muss ein viewneo Account angelegt werden, in welchem die Anzahl an Lizenzen äquivalent zur Anzahl der Eingänge aktiviert werden müssen, an denen über die Player die entsprechenden Informationen angezeigt werden sollen.
  • Über die viewneo flowCounter App werden anschließend die Player und Kameras aktiviert.
  • Innerhalb der App wird das Limit für die maximale Anzahl von Kunden festgelegt und kann zusätzlich jederzeit angepasst werden. Zudem kann die Ampelsteuerung in der App manuell betätigt werden.
  • Eine Übersicht der Besucheranzahl wird graphisch in der viewneo flowCounter App angezeigt.

Die viewneo flowCounter App ist sowohl für iOS als auch Android verfügbar.

Nein. Ein System mit integrierter Händedesinfektion bieten wir nicht an. Allerdings bieten wir das KI-Modul inkl. der Kamera und Player auch als einzelnes Set an, welches ein System mit Händedesinfektion inkl. einem Bildschirm schnell erweitern kann.

Die Kamera wird mittels USB an das KI Modul angeschlossen. Die Kamera wird dann mit einer Deckenhalterung (im Set inklusive) unter einer Decke verbaut.

Ja. Um die entsprechende Inhalte bzw. Signale auf einem Bildschirm anzuzeigen, wird je Bildschirm ein Player, und somit je Player eine Lizenz benötigt.